Wo darf man in der Nacht fischen?

In der Nacht darf ausschließlich vom Ufer weg gefischt werden.

Wieviel kostet die Fischerkarte?

Das Fischereigesetz ist in Österreich ein Landesgesetz, die Preise werden deshalb unterschiedlich bestimmt. In Oberösterreich kostet die Fischerkarte beispielsweise € 115,-.

Darf man als Inhaber einer Bootslizenz zum Fischen auch am Ufer fischen?

Mit einer Bootslizenz zum Fischen darf man sowohl vom Boot als auch vom Ufer aus fischen. Die Lizenz kann für einen Tag, eine Woche, ein Monat oder für ein ganzes Jahr (= vom 1. April bis 20. November(Fischersaison am Attersee)) gelöst werden.

Darf man als Inhaber einer Uferlizenz zum Fischen auch am Boot fischen?

Das Fischen vom Boot aus ist für den Inhaber einer Uferlizenz nicht gestattet!

Was ist die größte Hakengröße?

Die größte erlaubte Hakengröße beim Angeln beträgt 0/50.

Mit welcher Angelrute beginnt man am besten zu fischen?

Am besten beginnt man mit einer Teleskoprute zum Angeln. Diese ist darüber hinaus noch sehr praktisch, weil sie zusammenschiebbar ist. Sie ist nicht so schwer wie herkömmliche Angeln und deshalb für Anfänger hervorragend geeignet.

Was ist eine Angelrute?

Die Angelrute ist lediglich die Stange ohne Rolle.

Darf man mit der Fischerkarte netzfischen?

Nein, Netzfischen ist ausschließlich Berufsfischern vorbehalten.

Wo sind die besten Fischplätze?

Die besten Fischplätze sind dort, wo es ruhig ist. Also nicht in der Nähe von Freizeitanlagen oder Strandbädern.